Konzerte mit dem SWR Symphonieorchester

Kinderkonzert am 6. Dezember 2018, im Wizemann Stuttgart

In Taros Welt – Eine musikalische Reise durch Raum und Zeit

Musikcollage von Fabrice Bollon mit Werken von Maurice Ravel, Peter Tschaikowsky, F. M. Bartholdy, Antonio Vivaldi, J. S. Bach, Giacchino Rossini, Edvard Grieg – mit Lichtcollage

Dirigent: Daniel Huppert, Lichtkunst: Kurt Laurenz Theinert

Taro ist ein Fabelwesen, das in der Fantasie jedes Einzelnen eine andere Gestalt einnimmt. In seiner Welt gibt es fünf kleine Planeten, die springen, hüpfen, schlafen, aus Schnee sind oder ein geheimnisvolles grünes Licht ausstrahlen. Das Prächtigste aber sind die Sonnen, die voller Energie und Freude umherwirbeln. Der Klang der Musik und die Lichtspiele, die den ganzen Raum in eine ferne, fremde Welt voller Magie und Überrschungen verwandelten, luden die Kinder dazu ein, gemeinsam mit Taro auf Entdeckungsreise zu gehen und sich in ihre eigene Fantasiewelt hineinzuträumen (SWR Musikvermittlung Broschüre).


Kinderkonzert am 29. Juni 2018, Liederhalle Stuttgart

Wenn mein Mond deine Sonne wäre:  „Dies ist die Geschichte von Max, wie ihr sie aus der Zeitung kennt, oder aus dem Fernsehen. Ihr erinnert euch? Nein? Max wohnt in dieser kleinen Stadt, viel kleiner als eure eigene. (…) Habt ihr die Bilder nicht gesehen? Sommerbilder waren das. Da konnte man sich vorstellen, wie sie hier entlang hasteten, Max und sein Großvater, gefolgt von Fräulein Schneider: drei eilige Menschenpünktchen. Warum sie es eilig hatten? Na, weil sie davonliefen. Weil alle hinter ihnen her waren. Weil das der Tag war, an dem Max seinen Großvater entführt hatte.“

Eine anrührende Geschichte über Demenz und die besondere Beziehung zwischen Großeltern und Enkel. In Vorbereitung auf die Konzerte fanden Begegnungsworkshops mit rund 200 SeniorInnen, Grundschulklassen und Musikern des SWR statt.

Autor des Jugendbuches: Andreas Steinhöfel, ispiriert von 12 Klassikstücken für Kinder von Bizet und Prokofiew (Buch mit CD beim Carlsen Verlag). Erzähler: Rainer Strecker Dirigent: Sebastian Tewinkel


Kinderkonzert am 8. Dezember 2017, Esslingen Neckarforum

Christmas-CarolA Christmas Carol nach einem Weihnachtsmärchen von Charles Dickens: „Humbug!“ – so bezeichnet der alte Geizhals Scrooge Weihnachten. Da erscheinen ihm drei Geister: der Geist der vergangenen, der gegewärtigen und zukünftigen Weihnacht. Sie zeigen ihm das Glück, das er durch seine Selbstsucht versäumt hat und lassen ihn düstere Visionen sehen. Zutiefst betroffen wandelt er sich vom boshaften Egoisten zu einem Musterbeispiel an Nächstenliebe und Freundlichkeit – ein sozialkritisches Märchen, mit dem Dickens die Missstände in England im 19. Jahrhundert anprangerte.

Dirigent: Ektoras Tartanis Mr. Scrooge: Malte Arkona Flyer


Kinderkonzert am 29. März 2017, Stuttgart Theaterhaus

Musik – Kultur – Sprache: Musik aus Europa, Asien, Amerika und Afrika.

Solisten: Jermolaj Albiker, Violine – Joana Obeng, Gesang  Dirigent: Gregor Mayrhofer

Bildergalerie und mehr


SWR Young Classix Schulkonzert am 18. Juni 2015, Beethovensaal der Liederhalle

1001-NachtEs war wieder traumhaft: romantisch, wild, prunkvoll und so richtig orientalisch! Harun und sein Kamel Suleika ließen die Geschichten aus Samarkand lebendig werden und am Schluss tanzten Hunderte von Schleiern durch den Saal – gewirbelt von den begeisterten Kindern! (Bild: Wikimedia Commons). Mit Musik von Nikolaj Rimskij-Korsakow, Carl Nielsen, Edward Grieg, Maurice Jarre, Aminollah Hossein  und Aram Chatschaturjan. Malte Arkona als Harun, Erzähler, Anja Müller sprach als das Kamel Suleika.Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Dirigent: Stéphane Denève, 


Familienkonzert des RSO  am Nikolaustag 6. Dezember 2014Flyer Briefe an Weihn.

15 Uhr, Theaterhaus Stuttgart

Briefe vom Weihnachtsmann“ :  Malte Arkona las Kinderbriefe von J. R. R. Tolkien vor, Stéphane Denève dirigierte Musik aus dem hohen Norden von Benjamin Britten, Edvard Grieg, Jean Sibelius, Edward Elgar u. a. Am Schluss durften alle Kinder auch ihre eigenen Wünsche dem Weihnachtsmann in einem Brief anvertrauen…


Familienkonzert des RSO am 1. Juni 2014

Flyer Sonne Mond Sterne000211 Uhr, Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle

„Sonne, Mond und Sterne“: Matthew Coorey dirigierte „Weltraummusik“ von Richard Strauss, Edvard Grieg, Gustav Holst u. a. Malte Arkona als quirliger, cooler Astronaut entführte alle kleinen und großen Zuhörer in eine phantastische Welt der Sterne und Planeten. Zur Musik verzauberte ein „Visual piano“  mit Lichteffekten die Liederhalle in ein ganzes Universum. 


Familienkonzert beim SWR Young CLASSIX – Day am 06.07.2013 (Uraufführung)

11 Uhr, Theaterhaus Stuttgart

20.000 Meilen unter dem Meer: Eine musikalische Erzählung von Henrik Albrecht nach dem Roman von Jules Verne mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart und dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart. Dirigent: Stéphane Denève, Sprecher: Malte Arkona.

Ahoi und willkommen an Bord! Rund 80 Orchestermusiker und 30 Profi- sänger laden zu einer U-Bootfahrt durch die Tiefen der Weltmeere ein. Dort finden sich schillernde Korallen, seltene Fische, wunderbare Muscheln, vielarmige Seeungeheuer, gesunkene Schiffswracks und längst vergessene Schätze.

Mehr zum Projekt beim SWR


Kinderkonzert beim RSO Young Classix Day am 21. Juli 2012

Uraufführung, Musik von AndreasTarkmann

13.00 Uhr in der Musikhochschule Stuttgart: „Das Mondklavier“. RSO Stuttgart, Moderation Malte Arkona

Bildergalerie und mehr


Familienkonzert beim RSO Young Classix Day am 05. Juni 2011

Im Theaterhaus Stuttgart fand ein Kinderkonzert der Baydur-Stiftung im Rahmen des RSO Young Classix Days statt. Verstärkt durch zehn Mitglieder des RSO spielte die „Junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen“ das Stück für Kinder „Ein Haus voll Musik“. Andreas Kraft dirigierte, Malte Arkona moderierte und war auch der Erzähler. Etwa fünfhundert kleine und erwachsene Gäste waren begeistert!

Bildergalerie und mehr


Familienkonzert am 19. Juni 2010

Die charmante tchechisch-schweizerische Dirigentin Olga Machonova Pavlu dirigierte einfühlsam und humorvoll das für Kinder komponierte Stück von Andreas N. Tarkmann „Die verlorene Melodie“ für Sprecher und großes Orchester nach einer Geschichte von Eberhard Streul. Malte Arkona (bekannt vom Tigerenten-Club) begeisterte als Moderator.

Viele Erzieher/innen begleiteten ihre Schützlinge (in ihrer Freizeit!), das Jugendamt war ebenso vertreten wie das Kultusministerium. Vielen Dank auch diesen allen für das Engagement!

Bildergalerie und mehr